23. Mai – 26. Mai 2021

PDF zum Ausdrucken

„HOFFMANNS ERZÄHLUNGEN“, „ANDREA CHENIER“

Bei manchen Besuchern ist es Liebe auf den ersten Blick, andere beginnen erst nach einer gewissen Zeit zu schwärmen, aber in einem sind sich alle einig: Budapest ist eine der schönsten Städte der Welt. Noch heute kann man die imperiale Pracht der Habsburger Donaumonarchie erahnen. Neben Sehenswürdigkeiten vom Mittelalter bis zum Jugendstil, bietet die angesagte Metropole ein reges Kulturleben. Bei unserer Reise erleben Sie ein Verismo-Werk von Umberto Giordano und Offenbachs bekannteste Oper. Genießen Sie neben diesem kulturellen Reigen Budapest mit seinen zahlreichen Kunstdenkmälern, die auch Komponisten wie Kálman, Lehar, Bartok und Liszt in ihren Bann zog, und die romantische Landschaft am Donauknie.

Ihr Hotel:

Hotel

Kempinski Corvinus*****

Viel Licht, viel Raum, viel Luxus, viel Budapest – damit empfängt Sie das moderne Hotel mitten in der Budapester Innenstadt und nur wenige Schritte von der Donau und den beliebtesten Sehenswürdigkeiten entfernt. Das Flair der 382 Zimmer und Suiten besticht durch zeitgenössische Akzente und gehobene Ausstattung. Die Zimmer sind sehr geräumig und verfügen über Bad mit Fußbodenheizung, Wanne bzw. Duschkabine, Fön, Bademantel und Pantoffeln, individuell einstellbare Klimaanlage, Schreibtisch, Safe, Minibar, Radio und SAT-TV, WLAN, zwei Direktwahltelefone. Das SPA bietet ein beheiztes Schwimmbad, Sauna, Dampfbad, Solarium, Massage und moderne Fitnessgeräte. Zwei Restaurants, zwei Bars, ein Kaffeehaus und ein Deli sorgen für Ihr kulinarisches Wohl.

Reiseablauf:

Reiseablauf

Sonntag, 23. Mai

Busfahrt Wien/Budapest. Von Wien geht es ins Donauknie und dann entlang der Donau nach Esztergom, ehemalige Hauptstadt des ungarischen Königreiches und Sitz des Erzbischofes. Die Stadt wird beherrscht von der 1820 errichteten klassizistischen Basilika, die weit sichtbar auf dem Burgberg steht. Sie ist die größte katholische Kathedrale Ungarns mit einer Renaissance-Kapelle, welche an die Basilika angegliedert ist. Mittagessen, danach Fahrt nach Budapest, Zimmerbezug.

Um 18.00 Uhr im Erkel Theater: HOFFMANNS ERZÄHLUNGEN von Jaques Offenbach

Dirigent: NN; Regie/Bühnenbild: Kriszta Székely/Nelli Pallós

Besetzung wird später bekannt gegeben!

 

Montag, 24. Mai

Um 11.00 Uhr im Erkel Theater: ANDREA CHENIER von Umberto Giordano

Dirigent: NN; Regie/Bühnenbild: Fabio Ceresa

Besetzung wird später bekannt gegeben!

Am Nachmittag Stadtrundfahrt in Budapest. Zuerst lernen Sie die Sehenswürdigkeiten am linken Donauufer Budapests kennen: Elisabethbrücke, St. Stephans Basilika, Nationalmuseum, Kettenbrücke, Andrássy Allee, Heldenplatz und das Parlament mit den ungarischen Krönungsinsignien. Dann fahren wir zum Budaer Burgberg, der zum UNESCO Weltkulturerbe zählt. Hier sehen wir die Matthiaskirche, die in mehreren Etappen zwischen dem 13. und 15. Jh. gebaut wurde. Sie war Schauplatz von Krönungen und Hochzeiten vieler ungarischer Könige. Von der auf mittelalterlichen Mauern errichteten Fischerbastei neben der Kirche bietet sich ein herrliches Panorama. Zum Abendessen gibt es typisch ungarische Gerichte.

 

Dienstag, 25. Mai

Ausflug mit Mittagessen nach Vac, Visegrád und Szentendre. Unser erstes Ziel ist Vac, am linken Ufer der Donau nördlich von Budapest gelegen. Die Innenstadt ist vom Stil des Barock geprägt. Sehenswert sind die Kathedrale mit Werken von Franz Anton Maulbertsch, die Dominikanerkirche am Hauptplatz, der einzige Triumphbogen Ungarns und mittelalterliche Reste der Stadtbefestigung. Weiterfahrt nach Visegrád. Beim Besuch des königlichen Palastes und der Burg tauchen Sie ein in die vergangene Zeit der Ritter und der Belagerung durch die Osmanen. Nach dem Mittagessen halten wir in Szentendre, ein kleines Künstlerstädtchen vor den Toren Budapests. In den verwinkelten Straßen, farbenfrohen Häusern und engen Gässchen können Sie den Malern bei der Arbeit zuschauen und traditionell hergestelltes Kunsthandwerk bewundern. Der Abend steht zur freien Verfügung.

 

Mittwoch, 26. Mai

Am Vormittag Rundfahrt „Musikalisches Budapest“. Wir sehen die Stätten der Musiker, die in Budapest gelebt und gewirkt haben wie z. B. das Béla Bartók Gedenkhaus. In dieser Villa lebte der Komponist bis zu seiner Auswanderung in die USA im Jahre 1932. Einen weiteren Höhepunkt bildet das Franz Liszt Gedenkmuseum, welches in seiner ehemaligen Wohnung in der Musikakademie untergebracht ist. Aus der Akademie gingen weltberühmte Musiker und Komponisten wie Emmerich Kálmán, Zoltan Kodaly oder György Kurtag hervor. In der großen Markthalle bei der Freiheitsbrücke, 1894 bis 1897 nach Plänen von Samuel Petz errichtet, wird Ihnen ein Imbiss mit ungarischen Spezialitäten serviert: Salami und andere Wurstwaren, Käse, Gemüse, hausgemachte Strudel und Wein.

Nachmittags Busfahrt nach Wien, wo wir um ca. 18.00 Uhr ankommen werden.

Unsere Leistungen:

Unsere Leistungen

  • Busfahrt Wien/Budapest/Wien mit eigenem, großen Luxusbus
  • 3 Nächtigungen inkl. Buffetfrühstück, Service, Steuern (Zimmerkategorie Superior)
  • Koffergeld bei An- und Abreise
  • Opernkarten der besten Kategorie
  • Rundfahrten, Ausflüge, Führungen und Besichtigungen laut Programm mit fachkundigem, deutschsprachigem Fremdenführer
  • Transfers zu/von den musikalischen Veranstaltungen
  • 2 x Mittagessen und 1 x Abendessen inkl. Getränke (Wein, Wasser, Kaffee) in ausgewählten Restaurants, 1 x Imbiss mit ungarischen Spezialitäten
  • Alle Eintrittsgebühren
  • Dokumentationsmappe über das Reiseziel
  • Reisebetreuung ab/bis Wien

Preise pro Person:

Preise

Im Doppelzimmer (ohne Anreise)  € 1.290,–
   
Zuschlag Doppelzimmer zur Einzelbenützung €    270,–
   
Zuschlag Zimmerkategorie Deluxe auf Anfrage!  

zum Kontaktformular>>