11. Juli – 15. Juli 2019

PDF zum Ausdrucken

St. Petersburg

Opern- und Ballettaufführung im Rahmen des Festivals der Weißen Nächte, Privatkonzert im Scheremetjew-Palast

Nach der Regentschaft von Katharina der Großen glänzte St. Petersburg nicht nur als politisches und ökonomisches Zentrum Russlands, sondern ebenso als kulturelles. Im 19. Jahrhundert erreichte die russische Poesie und klassische Musik ihre höchste Blüte. Das goldene Zeitalter brachte Genies wie Puschkin, Gogol, Glinka und Tschaikowski hervor. 1833 schrieb Puschkin das Gedicht „Der eherne Reiter“, 1836 fand die Uraufführung der ersten russischen Oper „Ein Leben für den Zaren“ von Michail Glinka statt. Später machte das „mächtige Häuflein“ von sich Reden: Mily Balakirew, Alexander Borodin, Cäsar Kjui, Modest Mussorgski und Nikolaj Rimski-Korsakow setzten neue kompositorische Maßstäbe. Bei dieser Reise begeben wir uns auf die Spuren der Künstler, versetzen uns an den Originalschauplätzen ihrer Werke in vergangene, glorreiche Zeiten und wollen ergründen, warum St. Petersburg auf sie so inspirierend wirkte. Erleben Sie mit uns musikalische Sternstunden beim „Festival der Weißen Nächte“ und lernen Sie die Zarenstadt der Romanows im magischen Licht der Mitternachtssonne kennen!

Ihr Hotel:

Hotel

Grand Hotel Europe*****

Das Grand Hotel Europe im Herzen der Stadt ist schon seit jener Zeit, als die Gäste noch in der Troika anreisten, die Bühne für aufwändige Bälle, königliche Zusammenkünfte und glanzvolle Bankette. Zwischen Newski Prospekt und dem Platz der Künste gelegen bietet es seinen Gästen kultivierte Eleganz sowie ausgezeichneten Service. Das Hotel hat 266 Zimmer und Suiten von absolut außergewöhnlicher Qualität. Alle sind klassisch eingerichtet, geschmackvoll dekoriert und verfügen über viel Komfort. Sie sind mit Marmorbad/WC, Bademantel und Fön, Minibar, Safe, SAT-TV, Schreibtisch und WLAN Internetanschluss ausgestattet. Im Restaurant unter der Glaskuppel erwartet Sie ein reichhaltiges Frühstücksbuffet, abends können Sie den Spezialitäten der russischen und internationalen Küche in mehreren Restaurants frönen. Zudem gibt es eine Bar, ein Kaffeehaus und zur Entspannung ein Fitnesscenter mit Tauchbecken, Sauna und SPA.

Reiseablauf:

Reiseablauf

St. Petersburg

Donnerstag, 11. Juli

Anreise (für Gäste aus Österreich Linienflug mit AUSTRIAN AIRLINES – ab Wien 09.55 Uhr/an St. Petersburg 13.30 Uhr). Transfer zum Hotel, Zimmerbezug. Abends Bootsfahrt auf den Kanälen entlang der Adelspaläste und auf der Newa. Danach gemeinsames Begrüßungsessen.

Freitag, 12. Juli

Stadtbesichtigung St. Petersburg. Am Vormittag zeigen wir Ihnen im Rahmen einer Rundfahrt die wichtigsten Sehenswürdigkeiten: Isaakskathedrale, Admiralität, Smolny Kloster, Marsfeld, Michaelsschloss, Blutskirche, das Denkmal „Der Eherne Reiter“ und die Peter-Paul-Festung. Sie wurde 1703 auf Befehl von Zar Peter I. errichtet und ist das älteste Bauwerk der Stadt. Die Kathedrale war Begräbnisstätte vieler Zaren. Nach dem Mittagessen Besichtigung der Eremitage. Der Gebäudekomplex des Winterpalastes beherbergt das größte Museum Russlands. Schwerpunkt der Führung sind die Werke der alten Meister wie Tizian, Raffael, Rubens und Rembrandt.

Abends Oper/Ballett im Mariinski-Theater oder im Michailowski-Theater gemäß Spielplan.

Samstag, 13. Juli

Rundfahrt „Auf den Spuren von Peter I. Tschaikowski“. Dabei sehen wir die Rechtsschule, die Tschaikowski 1850–1859 besuchte, das von Anton Rubinstein gegründete Konservatorium, wo er von Rubinstein persönlich in Komposition und Instrumentation unterrichtet wurde, seine Wohnung in der kleinen Marinestraße und das Grab des Komponisten am Tichwiner Friedhof, sowie die Christi-Verklärungs-Kathedrale im klassizistischen Stil. Hier wurde im November 1893 Tschaikowskis Totenmesse gelesen. Nach dem Mittagessen im Literaten Café – von diesem Café ließ sich Puschkin zum tödlichen Duell abholen – besichtigen wir den Scheremetew-Palast. Das ehemalige Stadthaus der Grafen Scheremetjew ist mit Baujahr 1712 eines der ältesten Petersburger Gebäude überhaupt. In den Salons trafen sich im 19. Jh. Schriftsteller, Maler und Musiker wie Puschkin, Glinka, Liszt und Berlioz. Heute beherbergt der Palast das Museum für Musik mit einer einzigartigen Sammlung von Musikinstrumenten, darunter einige Stradivari-Geigen. Ein privates Chorkonzert im Palais rundet den Tag ab.

Sonntag, 14. Juli

Ausflug zu den Zarenresidenzen in Puschkin und Pawlowsk. Nach dem Frühstück Fahrt nach Puschkin: Besichtigung des Katharinenpalastes mit dem legendären Bernsteinzimmer im Rahmen einer VIP-Führung vor der allgemeinen Öffnungszeit. Anschließend geht es nach Pawlowsk. Katharina II. schenkte das Gebiet ihrem Sohn Paul I., der 1782 einen Palast im Stil eines römischen Landhauses errichten ließ. Im Restaurant „Podworje“, einer typischen Datscha, erwartet uns ein Mittagessen mit russischer Folklore. Rückfahrt nach St. Petersburg.

Abends Oper/Ballett im Mariinski-Theater oder im Michailowski-Theater gemäß Spielplan.

Montag, 15. Juli

Rundfahrt „Aristokratisches St. Petersburg“: Am Programm stehen das am Newski Prospekt gelegene Palais Stroganow (1752 von Rastrelli gebaut), das Anitschkow-Palais, der Sommerpalast, Peters erste Residenz, die Residenz der Schuwalows und der Palast von Menschikow. Peters Jugendgefährte und späterer Reichsfürst bewohnte den ersten Steinbau von St. Petersburg. Den finalen Höhepunkt bildet eine Führung im Jussupow Palais. Die luxuriöse Residenz der Familie mit 120 Zimmern, Ballsaal und einem Theater gelangte zu trauriger Berühmtheit, weil Felix Jussupow 1916 im Keller Rasputin, Wunderheiler am Hofe des Zaren, ermordete. Transfer zum Flughafen, Abreise (für Gäste aus Österreich Linienflug St. Petersburg/Wien mit AUSTRIAN AIRLINES – ab St. Petersburg 14.20 Uhr/an Wien 16.00 Uhr).

Unsere Leistungen:

Unsere Leistungen

  • 4 Nächtigungen inkl. Buffetfrühstück, Service, 18% Steuern (Deluxe Zimmer)
  • Flughafentransfers in St. Petersburg zu den angegebenen Flugzeiten sowie alle Transfers zu/von den Abendveranstaltungen
  • Gepäckträgergebühren im Hotel bei An- und Abreise sowie Registrationsgebühr
  • Ausflüge, Rundfahrten und Besichtigungen lt. Programm mit eigenem, modernen Komfortbus und deutschsprachiger Reiseleiterin
  • Bootsfahrt mit Champagner, Wodka sowie russischen Spezialitäten
  • VIP-Führung in Puschkin
  • Begrüßungsabendessen und 3 x Mittagessen lt. Reiseablauf inkl. Getränke (1 Glas Wein, Wasser, Kaffee) in ausgewählten Restaurants
  • Alle Eintrittsgebühren
  • Reiseführer über St. Petersburg
  • Reisebetreuung ab/bis Wien

Preise pro Person:

Preise

Im Doppelzimmer (ohne Anreise) € 1.780,–
Zuschlag Doppelzimmer zur Einzelbenützung €   360,–
Linienflug ab/bis Wien inkl. Flugtaxen, Sicherheits- und Ticketgebühren ab €   420,–
Visumgebühr und Krankenversicherung (obligatorisch) €   140,–
Kartenpreis (Parkett) für Oper bzw. Ballett im Mariinski-Theater: € 100,– bzw. € 180,–
Kartenpreis (Parkett) für Oper bzw. Ballett im Michailowski-Theater: € 80,– bzw. € 130,–

zum Kontaktformular>>