23. Mai – 26. Mai 2019

PDF zum Ausdrucken

„TOSCA“ mit Jonas Kaufmann und Anja Harteros in der Opéra Bastille, „IOLANTA“ mit Valentina Naforniƫǎ und „DER NUSSKNACKER“ in der Opéra Garnier, Klavierkonzert Radu Lupu in der Philharmonie

Paris setzt in vieler Hinsicht Extravaganzen, auch im Bereich der Musik – so ist für diese Stadt ein Opernhaus nicht ausreichend. Wir besuchen im Rahmen dieser Reise zwei der schönsten Opernhäuser: Opéra Bastille und Opéra Garnier. Palais Garnier, der prächtige neobarocke Bau, von Charles Garnier 1863 – 1865 errichtet, ist Symbol der napoleonischen Repräsentanz. Bei dieser Reise sehen wir dort „Iolanta“ mit Valentina Naforniƫǎ und das Ballett „Der Nussknacker“.
Die Opéra Bastille, anlässlich der Zweijahrhundertjahrfeier der Revolution 1989 eröffnet, wird oft als architektonischer Gigant bezeichnet. Hinter der Fassade aus Glas, Stahl und Granit werden dort heute erfolgreich Opernproduktionen sowie Konzerte klassischer und zeitgenössischer Musik aufgeführt. Diesmal stehen Jonas Kaufmann und Anja Harteros in „Tosca“ auf der Bühne! Außerdem hören wir ein Klavierkonzert von Radu Lupo in der 2015 eröffneten neuen Philharmonie – entworfen vom Architekten Jean Nouvel, ist es der derzeit größte Konzertsaal in Paris für klassische Musik!

Ihr Hotel:

Hotel

Westminster****Deluxe

Diese Oase der Entspannung besticht durch ihre hervorragende Lage in der Rue de la Paix, nur wenige Schritte von der Place Vendôme, der Opéra Garnier sowie den Tuilerien entfernt. Die 102 Zimmer des geschichtsträchtigen Gebäudes, benannt nach dem Herzog von Westminster, der hier im 19. Jh. bei seinen Aufenthalten in Paris residierte, wurden vom talentierten Innenarchitekten Pierre-Yves Rochon individuell gestaltet. Sie sind mit Antiquitäten ausgestattet, klassisch möbliert und verfügen über Marmorbad mit Fön, individuell regelbare Klimaanlage/Heizung, Minibar, Safe, SAT-TV mit Flachbildschirm und kostenlosen Internetzugang. Das hoteleigene Restaurant „Le Celadon“ ist für seine raffinierte Küche bekannt. In der Piano-Bar sowie im Fitnessclub mit Sauna können Sie sich entspannen.

Reiseablauf:

Reiseablauf

Donnerstag, 23. Mai

Anreise (für Gäste aus Österreich Linienflug Wien/Paris mit AUSTRIAN AIRLINES – ab Wien 10.55 Uhr/an Paris 13.05 Uhr). Transfer zum Hotel, Zimmerbezug, Freizeit. Tipp: Besuchen Sie den Louvre, das größte Museum der Welt! Seit März 1989 dient die gläserne Pyramide des amerikanisch-chinesischen Architekten Leoh Ming Pei als Haupteingang. Zu Baubeginn verspottet gilt sie heute als Symbol für das neue Image des Louvre.

Abends Begrüßungscocktail und Transfer zur Philharmonie – um 20.30 Uhr:

Klavierkonzert von Radu Lupu

Musikalisches Programm:    

Robert Schumann – Kreisleriana
Franz Schubert – Sonate D 960

Nach dem Konzert Rückfahrt zum Hotel.

Freitag, 24. Mai

Am Vormittag Rundfahrt mit dem Thema „Paris und die Impressionisten“. Bei einem Spaziergang im Künstlerviertel Montmartre sehen Sie, wo die Maler ihre Ateliers hatten, in welchen Restaurants sie verkehrten und wo sie die Motive für ihre Werke fanden. Der Geist der Bohème ist in diesem Stadtteil noch allerorts spürbar. Anschließend Besichtigung des Musée Marmottan, welches eine große Sammlung von Bildern Claude Monets (hier können Sie Gemälde bewundern, deren Vorlagen Sie bei unserem Ausflug nach Giverny in natura sehen werden) sowie Werke von Sisley, Renoir und Pisarro beherbergt. Nachmittags haben Sie Zeit, das Musée d’Orsay mit der weltweit einzigartigen Sammlung französischer Impressionsten zu besuchen oder machen Sie eine Schifffahrt auf der Seine mit den ebenso berühmten wie beliebten Bateaux-Mouches, bei der Sie an weltbekannten historischen Bauten vorbei gleiten und die Stadt von Ihrer romantischsten Seite kennen lernen können.

Abends in der Opéra Garnier um 19.00 Uhr:

IOLANTA / DER NUSSKNACKER von Peter I. Tschaikowski

Dirigent: Tomáš Hanus; Regie/Bühnenbild: Dmitri Tcherniakov

Mit Valentina Naforniƫǎ, Ain Anger, Dmytro Popov, Artur Ruciński,…

Samstag, 25. Mai

Nach dem Frühstück Ausflug „Auf den Spuren von Monet“ nach Giverny. Ca. 75 km westlich von Paris liegt am Zusammenfluss von Seine und Epte der kleine Ort Giverny mit dem Wohnhaus Claude Monets. 1883 zog der bedeutende Impressionist mit seiner Familie in das rosa verputzte Haus und ließ einen wunderschönen Garten anlegen. Im östlichen Teil blühen pastellfarbene Blumen, im westlichen sind die Farben auf den Sonnenuntergang abgestimmt. Die angelegten Teiche mit den Seerosen und der japanischen Brücke waren Thema zahlreicher Bilder Monets. Nach der Besichtigung laden wir zum Mittagessen in einen Landgasthof. Anschließend Rückfahrt zum Hotel und Zeit zur freien Verfügung.

Abends Transfer zur Opéra Bastille und um 19.30 Uhr: TOSCA von Giacomo Puccini

Dirigent: Dan Ettinger; Regie/Bühnenbild: Pierre Audi/Christof Hetzer

Mit Anja Harteros, Jonas Kaufmann, Željko Lučić, Krzysztof Baczyk,…

Nach der Vorstellung Transfer zurück zum Hotel.

Sonntag, 26. Mai

Am Vormittag Besuch des Musee de L’Orangerie des Tuileries. Das Museum präsentiert die Gesamtheit der Nymphéas von Claude Monet sowie die 144 Gemälde aus der Jean Walter & Paul Guillaume-Sammlung (Cézanne, Renoir, Rousseau, Matisse, Picasso, Modigliani, Utrillo,….). Rückkehr zum Hotel und Freizeit.

Am Nachmittag Transfer zum Flughafen, Abreise (für Gäste aus Österreich Linienflug Paris/Wien mit AIR FRANCE – ab Paris 17.25 Uhr/an Wien 19.20 Uhr).

Unsere Leistungen:

Unsere Leistungen

  • 3 Nächtigungen inkl. Buffetfrühstück, Service, Taxen (Zimmerkategorie Deluxe)
  • Flughafentransfers in Paris zu den angegebenen Flugzeiten sowie Transfers zu/von den musikalischen Vorstellungen in der Philharmonie und der Opéra Bastille
  • Rundfahrten, Führungen und Besichtigungen lt. Programm mit eigenem Bus und deutschsprechendem Reiseleiter
  • alle Eintrittsgebühren
  • Begrüßungscocktail
  • 1x Mittagessen inkl. Getränke (Wein, Wasser, Kaffee) am 25.5.
  • Dokumentationsmappe über das Reiseziel
  • Reisebetreuung ab/bis Wien
  • Reiseführer Venedig
  • Reisebetreuung ab/bis Wien

Preise pro Person:

Preise

Im Doppelzimmer (ohne Anreise) € 1.430,–
Zuschlag Doppelzimmer zur Einzelbenützung €   360,–
Linienflug ab/bis Wien inkl. Flugtaxen, Sicherheits- und Ticketgebühren ab €   360,–
Kartenpaket (1x Konzert I. Kategorie, 2x Oper im Parkett)   €   510,–

zum Kontaktformular>>