11. Dezember – 14. Dezember 2021

PDF zum Ausdrucken

„MACBETH“ mit Anna Netrebko

Das größte Ereignis der Mailänder Scala, eines der bedeutendsten Opernhäuser der Welt, ist die alljährliche Saisoneröffnung, die am 7. Dezember, dem Feiertag des Stadtpatrons Sant’Ambrogio, stattfindet. Die Spielzeit 2021/2022 wird mit der Oper „Macbeth“ unter dem Dirigat des musikalischen Direktors Riccardo Chailly beginnen. Luca Salsi singt den Macbeth, Starsopranistin Anna Netrebko die Lady Macbeth. Regisseur ist der Italiener Davide Livermore. „Mit „Macbeth“ schließen wir die Trilogie von Verdis Jugendopern, nachdem wir in den vergangenen Jahren bereits die Scala-Saison mit „Giovanna d’Arco“ und „Attila“ eröffnet hatten“, teilte Intendant Dominique Meyer bei einer Pressekonferenz in Mailand mit. „Macbeth“ war bereits viermal bei Scala-Saisoneröffnungen aufgeführt worden, zuletzt im Jahr 1997. Wie jedes Jahr werden hochrangige Gäste aus Politik, Wirtschaft und Kultur erwartet – genießen auch Sie auf VIP Plätzen dieses einmalige Opernspektakel!

Ihr Hotel:

Hotel

Starhotel Rosa Grand****

Das elegante Hotel liegt mitten im Stadtzentrum, nur wenige Schritte von Dom und Scala entfernt. Die 331 Zimmer und Suiten empfangen Sie in klassischem Interieur und sind mit Bad/WC, Fön, SAT-TV mit Flachbildschirm, Radio, Minibar, Safe, Kaffee-/Teekocher, individuell regulierbarer Heizung/Klimaanlage ausgestattet. Das Restaurant bietet exquisite Spezialitäten der regionalen und internationalen Küche, in der Bar können Sie bis 1.00 Uhr nachts Drinks und kleine Speisen ordern.

Reiseablauf:

Reiseablauf

Samstag, 11. Dezember

Anreise (für Gäste aus Österreich Linienflug Wien/Mailand mit AUSTRIAN AIRLINES – ab Wien 08.05 Uhr/an Mailand Malpensa 09.30 Uhr). Bei einer Panoramarundfahrt durch das moderne Viertel und die Altstadt lernen Sie die wichtigsten Sehenswürdigkeiten Mailands kennen. Von der Ferne ist bereits die neue Skyline Mailands, die erst in den letzten Jahren entstanden ist, ersichtlich. Im Palazzo Lombardia, welches mit 161 Metern eines der höchsten Gebäude der Stadt ist, befindet sich die Landesregierung der Region Lombardei. Wir fahren zum Castello Sforzesco, eine gewaltige Burganlage der Herzogsfamilien Visconti und Sforza, wo Leonardo da Vinci mit der Dekoration der Räume beauftragt wurde und spazieren zum Weihnachtsmarkt an der Piazza dei Mercanti, einem malerischen Plätzchen gesäumt von mittelalterlichen Gebäuden wie dem Palazzo della Ragione. Ca. 13.00 Uhr Ankunft im Hotel, Freizeit. Den Nachmittag können Sie für Weihnachtseinkäufe nutzen. Kulinarischer Höhepunkt des Abends ist ein Begrüßungsessen in einem ausgezeichneten Restaurant.

Sonntag, 12. Dezember

Ausflug nach Monza mit Mittagessen. 15 km nordöstlich von Mailand liegt Monza, heute vor allem wegen der dort stattfindenden Autorennen berühmt. Wir besichtigen die Villa Reale, die als ehemalige Königsresidenz 1777-1780 durch Kaiserin Maria Theresia von Österreich erbaut wurde und zunächst ihrem Sohn, dem Generalgouverneur der Lombardei Erzherzog Ferdinand Karl von Österreich-Este, neben der Residenz in Mailand als Landsitz diente. Später war es die Hauptresidenz des napoleonischen Vizekönigs von Italien sowie zusammen mit dem Park ein beliebtes Refugium der italienischen Könige ab 1861. Giuseppe Piermarini, nach dessen Plänen die Mailänder Scala errichtet wurde, war der Architekt dieses Schlosses, das oft auch als „Versailles der Lombardei“ bezeichnet wird. Anschließend genießen wir zum Mittagessen Spezialitäten der lombardischen Küche. Für Kunstfreunde unbedingt sehenswert ist der Dom aus dem 13./14. Jh., wo in einer Seitenkapelle die Eiserne Krone der Langobarden aufbewahrt wird. Seit dem 6. Jh. wurden die Monarchen mit der edlen Kopfbedeckung – ein Stirnband aus edelsteinverzierten Goldplatten mit einem eisernen Reifen, in dem ein Nagel vom Kreuz Christi eingearbeitet sein soll – zu Königen der Lombardei gekrönt und ab Karl dem Großen auch die Kaiser des Heiligen Römischen Reiches. Nach Besichtigung des Domschatzes Rückfahrt nach Mailand und Freizeit.

Montag, 13. Dezember

Vormittags Rundfahrt „Verdis Leben und Wirken in Mailand“. Bei unserem Streifzug durch die Operngeschichte besichtigen wir zunächst das Verdi-Altenheim, wo der Komponist und seine Frau Giuseppina Strepponi ihre letzte Ruhestätte gefunden haben. Beim Monumentalfriedhof (Grab von Toscanini und Arigo Boito, Büste Verdis in der Kapelle) legen wir einen kurzen Halt ein und fahren anschließend zur Basilika San Marco. Als Alessandro Manzoni, Italiens größter Dichter hochbetagt stirbt, kann Verdi seiner Erschütterung nur musikalisch Ausdruck verleihen und komponiert das Requiem. 1874 leitet er selbst die Totenmesse in der Kirche. In der Galleria Vittorio Emanuele, der schicksten und exklusivsten Einkaufspassage Italiens, befindet sich das Geschäft von Ricordi, dem italienischen Musikverlag, der im Jahr 1808 in Mailand gegründet wurde und Werke der wichtigsten italienischen Opernkomponisten wie z.B. Giuseppe Verdi oder Giacomo Puccini verlegte. Zum Abschluss laden wir zu einem Aperitif im Grand Hotel et de Milan, wo der Maestro die letzten Jahre seines Schaffens verbrachte und in einer Suite am 27. Januar 1901 verstarb.

Um 20.00 Uhr in der Scala: MACBETH von Giuseppe Verdi

Dirigent: Riccardo Chailly; Regie/Bühnenbild: Davide Livermore/Giò Forma

Mit Luca Salsi, Anna Netrebko, Francesco Meli, Ildar Abdrazakov,…

Dienstag, 14. Dezember

Tag zur freien Verfügung. Tipp: Besuchen Sie das weihnachtlich beleuchtete „Goldene Dreieck“, wo Sie Geschäfte aller bekannten Modeschöpfer wie Versace, Ferragamo, Armani finden, den Dom oder das Theatermuseum. Es befindet sich im Seitenflügel der Scala, wo der Musikverlag Ricordi, welcher Verdi sozusagen exklusiv unter Vertrag hatte, residierte. Zu sehen sind alte Szenenbilder, Portraits der berühmten Primadonnen, Sänger und Dirigenten, Noten- und Librettomanuskripte, antike Masken und Figurinen. Zwei Räume sind ganz Giuseppe Verdi gewidmet. Am Nachmittag Transfer zum Flughafen, Abreise (für Gäste aus Österreich Linienflug Mailand/Wien mit AUSTRIAN AIRLINES – ab Mailand Malpensa 20.05 Uhr/an Wien 21.35 Uhr).

Unsere Leistungen:

Unsere Leistungen

  • 3 Nächtigungen inkl. Buffetfrühstück, Service und City Tax (Zimmerkategorie Grand Deluxe)
  • Gepäckträgergebühren im Hotel bei An-/und Abreise
  • Flughafentransfers in Mailand zu den angegebenen Flugzeiten
  • VIP – Opernkarte der besten Kategorie im Parkett inkl. Sponsorbeitrag, 1 Glas Sekt und Opernprogramm
  • Ausflug nach Monza und Rundfahrten in Mailand mit eigenem Bus und deutschsprachigem Reiseleiter
  • Alle Eintrittsgebühren
  • 1 x Abendessen und 1 x Mittagessen inkl. Getränke (Wein, Wasser, Kaffee) in ausgewählten Restaurants
  • Cocktail mit kaltem und warmem Buffet am 13.12.
  • Reiseführer
  • Reisebetreuung ab/bis Wien

Preise pro Person:

Preise

Im Doppelzimmer (ohne Anreise) € 1.890,–
   
Zuschlag Doppelzimmer zur Einzelbenützung (Deluxe Zimmer) €    165,–
   
Linienflug ab/bis Wien inkl. Flugtaxen, Sicherheits- und Ticketgebühren ab €    325,–

zum Kontaktformular>>