17. November – 21. November 2022

PDF zum Ausdrucken

„LA FAVORITE“, „CHIARA E SERAFINA, „L’AIO NELL’IMBARAZZO“

Die Lombardei, eine Region zwischen den Alpen, Po und Gardasee, wartet mit einer Fülle von einzigartigen Kunstschätzen und Naturschönheiten auf. Bergamo und Brescia gehörten zu den ersten Städten, die von der beginnenden Corona Pandemie schwer getroffen wurden. Italien würdigt den Kampf und das Leid der beiden Städte mit der Berufung als Kulturhauptstädte 2023. Bergamo, Geburtsstadt von Gaetano Donizetti und UNESCO Weltkulturerbe seit 2017, darf sich zweier Opernhäuser rühmen: Das Teatro Sociale in der Oberstadt und das Teatro Donizetti, welches 2017 bis 2020 komplett rekonstruiert wurde. Genießen Sie beim Donizetti Festival Raritäten wie „Chiara e Serafina“ (Die Piraten), Donizettis erste Oper für die Mailänder Scala, oder „L’Ajo nell’Imbarazzo“ (Der Hofmeister in Verlegenheit), eine zweiaktige Opera buffa, sowie „La Favorite“, eine der erfolgreichsten und langlebigsten Seria-Opern des Komponisten. Tauchen Sie ein in die spannende Geschichte Oberitaliens, bummeln Sie durch kleine, mittelalterliche Städtchen und genießen Sie die lokale Küche!

 

Ihr Hotel:

Hotel

Best Western Cappello D‘Oro**** in Bergamo

Das Hotel liegt in der modernen Unterstadt von Bergamo, nur ein paar Schritte vom Teatro Donizetti entfernt, und verfügt über 87 komfortable Zimmer, die mit WLAN, Wasserkocher, Bademantel, Hausschuhe, Badezimmer, Föhn, Minibar, Telefon, LCD-Fernseher mit einer Auswahl von Satelliten-Kanälen, Safe und Klimaanlage ausgestattet sind. Das renovierte Bistrot del Moro begrüßt Sie jeden Tag mit seinen ausgezeichneten Vorschlägen an warmen und kalten Speisen und einer Auswahl an Tagesgerichten.

Best Western Cappello D‘Oro****

Reiseablauf:

Reiseablauf

Donnerstag, 17. November

Anreise (für Gäste aus Österreich Linienflug Wien/Mailand-Malpensa mit AUSTRIAN AIRLINES – ab Wien 08.05 Uhr/an Mailand/Malpensa 09.30 Uhr). Transfer zum Hotel. Am Nachmittag Spaziergang auf den Spuren von Donizetti. In der mittelalterlichen Oberstadt von Bergamo befindet sich im Palazzo della Mia das Donizetti-Museum, wo das Leben des Komponisten in Manuskripten und Briefen dokumentiert wird, und wo sich der Flügel befindet, auf dem er 1822 bis 1844 seine Opern komponierte. Wir besichtigen die Basilika Santa Maria Maggiore aus dem 12. Jh. mit ihren antiken Fresken, einem prächtigen Beichtstuhl und wertvollen Dekorationen des Chorgestühls, welche im 16. Jh. nach Zeichnungen von Lorenzo Lotto ausgeführt wurden. Im Langhaus befindet sich das Grabmal Donizettis sowie seines Lehrers Hans Simon Mayr, der das Genie Donizettis erkannte und ihn – aus ärmsten Verhältnissen kommend – kostenlos unterrichtete. Gemeinsames Begrüßungsessen.

 

Freitag, 18. November

Ganztagesausflug nach Brescia und zur Weinbauregion Franciacorta. Nach dem Frühstück fahren wir nach Brescia, der zweitgrößten Stadt der Lombardei, dem römischen „Brixia“. Stadtrundgang: Klosterkomplex Santa Giulia (UNESCO Weltkulturerbe), Tempio Capitolino mit den Ruinen des Teatro Romano, die venezianische Piazza della Loggia mit dem Uhrturm, neuer und alter Dom. Anschließend genießen wir die Fahrt durch die Weinbauregion Franciacorta und nehmen an einer Führung in einem Weingut mit Degustation und Mittagessen teil.

Um 20.00 Uhr im Teatro Donizetti: LA FAVORITE von Gaetano Donizetti

Dirigent: Riccardo Frizza; Regie/Bühnenbild: Valentina Carrasco/Carles Berga und Peter van Praet

Mit Annalisa Stroppa, Javier Camarena, Florian Sempey, Evgeny Stavinsky,…

 

Samstag, 19. November

Ausflug nach Monza. 15 km nordöstlich von Mailand liegt Monza, heute vor allem wegen der dort stattfindenden Autorennen berühmt. Wir besichtigen die Villa Reale, die als ehemalige Königsresidenz 1777-1780 durch Kaiserin Maria Theresia von Österreich erbaut wurde und zunächst ihrem Sohn, dem Generalgouverneur der Lombardei Erzherzog Ferdinand Karl von Österreich-Este, neben der Residenz in Mailand als Landsitz diente. Später war es die Hauptresidenz des napoleonischen Vizekönigs von Italien sowie zusammen mit dem Park ein beliebtes Refugium der italienischen Könige ab 1861. Anschließend genießen wir zum Mittagessen Spezialitäten der lombardischen Küche. Für Kunstfreunde unbedingt sehenswert ist der Dom aus dem 13./14. Jh., wo in einer Seitenkapelle die Eiserne Krone der Langobarden aufbewahrt wird. Seit dem 6. Jh. wurden die Monarchen mit der edlen Kopfbedeckung – ein Stirnband aus edelsteinverzierten Goldplatten mit einem eisernen Reifen, in dem ein Nagel vom Kreuz Christi eingearbeitet sein soll – zu Königen der Lombardei gekrönt und ab Karl dem Großen auch die Kaiser des Heiligen Römischen Reiches.

Um 20.00 Uhr im Teatro Sociale: CHIARA E SERAFINA von Gaetano Donizetti

Dirigent: Sesto Quatrini; Regie/Bühnenbild: Gianluca Falaschi

Mit Pietro Spagnoli, Matàs Moncada, Fan Zhou/Nicole Wacher, Aleksandrina Mihaylova/Greta Doveri,…

 

Sonntag, 20. November

Am Vormittag setzen wir unseren Rundgang in der mittelalterlichen Oberstadt von Bergamo fort. Am Programm stehen die mächtigen, venezianischen Stadtmauern, die  Piazza Vecchia, in deren Mitte sich der Contarini-Brunnen befindet, die reich geschmückte Fassade der Cappella Colleoni, ein Meisterwerk der italienischen Renaissance, und der anliegende Dom, dem heiligen Alexander von Bergamo als Stadtpatron gewidmet, sowie das Geburtshaus Donizettis, welches sich im Stadtviertel Borgo Canale, einst das Armenviertel, befindet.

Fakultativ um 15.30 Uhr im Teatro Donizetti: L’AIO NELL‘IMBARAZZO von G. Donizetti

Dirigent: Vincenzo Milleatarì; Regie/Bühnenbild: Francesco Micheli/Mauro TintiBalneario

Mit Alessandro Corbelli, Alex Esposito und die Schüler der Donizetti Werkstatt

 

Montag, 21. November

Vormittags Freizeit. Mittags fahren wir nach Trescore Balneario, wo wir das Oratorium Suardi  mit einem Freskenzyklus von Lotto besichtigen werden. Eingebettet in Landschaften, Städte und Architekturen sind die Barbaralegende und die Geschichte von anderen Heiligen sowie die alchimistische Vorstellungswelt dargestellt. Die kleine Renaissancekapelle steht im Park der Villa Suardi. Die gleichnamige kunstsinnige Familie hatte großen gesellschaftlichen und kulturellen Einfluss auf Stadt und Region. Mittagessen, Transfer zum Flughafen. Abreise (für Gäste aus Österreich Linienflug Bergamo/Wien mit RYANAIR – ab Bergamo 17.45 Uhr/an Wien 19.05 Uhr).

Unsere Leistungen:

Unsere Leistungen

  • 4 Nächtigungen inkl. Buffetfrühstück, Service, Taxen (Deluxe Zimmer)
  • Flughafentransfers zu den angegebenen Zeiten sowie Transfer zum/vom Teatro Sociale
  • Opernkarten der besten Kategorie
  • Ausflüge, Stadtrundgang, Führungen und Besichtigungen lt. Programm mit eigenem Bus und deutschsprachigem Reiseleiter
  • 1 x Abendessen und 3 x Mittagessen inkl. Getränke (Wein, Wasser, Kaffee) in ausgewählten Restaurants
  • Alle Eintrittsgebühren
  • Reiseführer über die Lombardei
  • Reisebetreuung ab/bis Wien

Preise pro Person:

Preise

Im Doppelzimmer (ohne Anreise) € 1.590,–
   
Zuschlag Doppelzimmer zur Einzelbenützung (Superior Zimmer) € 200,–
   
Linienflug ab/bis Wien inkl. Flugtaxen, Sicherheits- und Ticketgebühren ab  € 355,–
   
Opernkarte (beste Kategorie) für die fakultative Vorstellung am 20.11.  € 150,–

zum Kontaktformular>>