10. Dezember – 14. Dezember 2020

PDF zum Ausdrucken

Privates Chopin-Klavierkonzert im Palais Bonerowski, „OTELLO“ in der Krakauer Oper, Symphonisches Konzert in der Philharmonie, Klesmermusik im Jüdischen Viertel

Verbringen Sie besinnliche Tage zur Vorweihnachtszeit in Krakau! Jahrhunderte lang war die Metropole an der Weichsel Hauptstadt und Sitz der polnischen Könige, ein Ort, der große Gelehrte und Künstler aus der ganzen Welt anzog. Mit fast hundert Kirchen und der zweitältesten mitteleuropäischen Universität gehört sie zum UNESCO Weltkulturerbe und hat weitgehend ihr originales Aussehen bewahrt. Krakau ist nach Warschau und Lodz die drittgrößte Stadt Polens und das eigentliche kulturelle Zentrum des Landes. Im 19. Jahrhundert konnte sich die polnische Kultur hier (ganz im Gegenteil zu den preußisch und russisch besetzten Teilen Polens) fast ungehindert entfalten, denn Krakau unterstand nach den drei Teilungen des Landes der relativ liberalen Politik Österreichs. Im Advent lockt der Weihnachtsmarkt bei den Tuchhallen. Großer Beliebtheit erfreuen sich die Krippen, welche seit 1937 offiziell ausgestellt werden, um den Titel für das schönste Exemplar zu gewinnen. Bei unserer Reise lernen Sie die festlichen Traditionen und Bräuche Polens kennen, erleben Konzerte und genießen Verdis Oper „Otello“.

Ihr Hotel:

Hotel

Radisson Blu Hotel*****

Mitten im Herzen von Krakau, nur wenige Gehminuten von den Sehenswürdigkeiten der Altstadt entfernt, begrüßt Sie das moderne, komfortable Hotel. Die 196 Zimmer sind sehr geräumig, klassisch eingerichtet, und verfügen über Bad/WC mit Fön, individuell regelbare Klimaanlage/Heizung, Safe, Minibar, Kaffee/Teekocher, SAT-TV mit Flachbildschirm und WLAN Internetzugang. Im Restaurant Solfez wird das Frühstück serviert, Milk&Co bietet polnische und internationale Küche und die Bar ist beliebter Treffpunkt für einen Schlummertrunk. Im Fitnessbereich gibt es auch eine Sauna und ein SPA mit verschiedenen Massageanwendungen.

Reiseablauf:

Reiseablauf

Donnerstag, 10. Dezember

Busfahrt Wien/Krakau. Nachmittags Ankunft im Hotel, Zimmerbezug, Zeit zum Erfrischen. Danach kurzer Orientierungsspaziergang durch die Krakauer Altstadt, bei dem Sie einen ersten Eindruck vom weihnachtlichen Ambiente am Hauptmarkt bekommen. Im Palais Bonerowski erwartet Sie ein Klavierkonzert und exquisiten Begrüßungsabendessen.

Freitag, 11. Dezember

Nach dem Frühstück beginnen wir unsere Stadtrundfahrt. Krakau war vor Warschau fast 600 Jahre lang polnische Hauptstadt. Auf unserer Tour sehen wir das Wawel-Schloss mit der Schatzkammer und der königlichen Sammlung flämischer Wandteppiche sowie die Wawel-Kathedrale (Krönungskirche und Grablege der polnischen Könige). Mittagessen in einem authentischen jüdischen Restaurant, begleitet von Klezmer-Musik. Anschließend bringen wir Ihnen das Thema „Juden in Krakau“ im Rahmen eines Rundgangs durch das Kazimierz-Viertel näher. Am Programm stehen die Emailfabrik und das Haus des Industriellen Oskar Schindler, der zahlreiche Juden vor der Vernichtung gerettet hat, die Synagoge und die berühmte Adlerapotheke am Ghettohauptplatz. Anschließend haben Sie Zeit zum Einkaufen am Weihnachtsmarkt bei den Tuchhallen. Abend zur freien Verfügung.

Samstag, 12. Dezember

Stadtrundgang „Juwelen der Krakauer und europäischen Kunst“. Wir besichtigen das wiedereröffnete Czartoryski-Museum, die in Polen älteste Sammlung italienischer und niederländischer Malerei, darunter Leonardo da Vincis „Dame mit Hermelin“. Am Programm stehen auch die Marienkirche mit dem berühmten, gotischen Flügelaltar von Veit Stoß und die Franziskanerkirche/-kloster mit schönen Buntglasfenstern von Stanisław Wyspiański im Jugendstil. Die Tour endet bei einem eleganten Restaurant, wo das Mittagessen serviert wird.

Um 18.00 Uhr in der Philharmonie: Konzert des Krakauer Philharmonie Orchesters

Dirigent: Charles Olivieri-Munroe

Musikalisches Programm:    

Jean Sibelius – Symphonie Nr. 5 Es-Dur op. 82
Carl Nielsen – Violinkonzert op.33

Sonntag, 13. Dezember

Ausflug nach Nowa Huta und zum Schloss Pieskowa Skała. Die „Lenin-Hütte“ in Nowa Huta – ein riesiges Metallkombinat in Verbindung mit einer Hütte – gilt als Symbol der Industrialisierung Polens nach dem II. Weltkrieg. Der Stadtteil Krakaus ist geprägt von riesigen Häuserblocks im Stil des sozialistischen Klassizismus, die zu Propagandazwecken erbaut wurden. Sehenswert ist u.a. die moderne Kirche der Muttergottes, gemeinhin als „Arche des Herrn“ bezeichnet, der Ronald-Reagan-Platz sowie der Zentralplatz. Malerisch erhebt sich Pieskowa Skała zwischen Kalkfelsen des Krakau-Tschenstochauer Jura. Der eindrucksvolle Renaissancebau ist das besterhaltene Schloss auf der Route der Adlerhorste. Als ehemalige Wehrburg diente sie dem Schutz der Grenze zwischen Polen und Schlesien und des Handelswegs zwischen Krakau und Breslau. Die repräsentativen Schlossräume beherbergen seit 1970 einen Teil der Sammlungen der Krakauer Residenz. Zum Mittagessen gibt es polnische Spezialitäten wie z.B. die traditionellen Piroggen.

Um 18.30 Uhr im Opernhaus: OTELLO von Giuseppe Verdi

Besetzung bei Drucklegung noch nicht bekannt!

Montag, 14. Dezember

Vormittags besuchen wir eine Ausstellung der berühmten Weihnachtskrippen. Mittags Abfahrt mit dem Bus nach Wien, wo wir um ca. 19.00 Uhr ankommen werden.

Unsere Leistungen:

Unsere Leistungen

  • 4 Nächtigungen inkl. Buffetfrühstück, Service und Taxen
  • Busfahrt Wien/Krakau/Wien mit eigenem, großem Komfortbus
  • Opern- und Konzertkarte der besten Kategorie
  • Privates Klavierkonzert mit Prosecco im Palais Bonerowski
  • Ausflug, Rundfahrten, Führungen und Besichtigungen lt. Programm mit deutschsprechendem Reiseleiter
  • alle Eintrittsgebühren
  • 1 x Begrüßungsabendessen, 2 x Mittagessen in der Krakauer Altstadt sowie 1 x Mittagessen in einem jüdischen Restaurant mit Klezmermusik inkl. Getränke (Wein oder Bier, Wasser, Kaffee)
  • Dokumentationsmappe über das Reiseziel und hochwertiger MNS
  • Reisebetreuung ab/bis Wien

Preise pro Person:

Preise

Im Doppelzimmer    € 1.640,–
   
Zuschlag Doppelzimmer zur Einzelbenützung €    240,–

zum Kontaktformular>>