25. Oktober – 28. Oktober 2019

PDF zum Ausdrucken

Neuinszenierung „DON GIOVANNI“ in der Staatsoper, Konzert

Die Elbphilharmonie, im Januar 2017 festlich eröffnet, hat sich neben dem Michel und dem Hafen als neues Wahrzeichen Hamburgs etabliert. Das sowohl aus architektonischer als auch aus kultureller Sicht spektakuläre neue Konzerthaus, auf einem historischen Speicher in der Elbe erbaut, wurde bis dato von mehr als 5 Millionen Personen, sei es im Rahmen einer Führung oder einer musikalischen Veranstaltung, besucht. Innerhalb kurzer Zeit sind alle Konzerte der Saison ausverkauft. Genießen Sie die besondere Akustik im Großen Saal und freuen Sie sich auf eine Saisonpremiere: Mozarts „Don Giovanni“ in der Staatsoper. Eine Führung zum Thema Musik in Hamburg, eine historische Fleetfahrt und eine Ausflug nach Celle, dem südlichen Tor zur Lüneburger Heide, runden die Reise ab.

Ihr Hotel:

Hotel

Atlantic Kempinski*****

Auf einzigartige Weise vereint das Hotel, zentrumsnah direkt an der Außenalster gelegen, Tradition und Moderne und stellt seit 1909 eine eindrucksvolle Ruheoase inmitten der pulsierenden Hansestadt Hamburg dar. Die 221 Zimmer und Suiten bestechen durch zeitlose Eleganz und großen Luxus. Verschiedene Dekorelemente und Farbnuancen, perfekt in Szene gesetzt mit edlen Materialien und Kunstobjekten, verleihen jedem einzelnen Zimmer eine persönliche Note. Sie sind mit Marmorbad/WC mit Bademantel, Hausschuhen und Schminkspiegel, Safe, Minibar, Schreibtisch, Kabel- und Pay-TV, Flachbildschirm, Nespresso-Maschine und WLAN-Internet ausgestattet. Eine Kombination aus moderner deutscher Küche mit regionalen und maritimen Spezialitäten erwartet Sie im Atlantic Restaurant und moderne Grillspezialitäten sowie aufregende vegetarische und vegane Gerichte für den „Healthy Lifestyle“ im neu eröffneten Atlantic Grill & Health. Den perfekten Rahmen, um den Tag stilvoll ausklingen zu lassen, bietet die Atlantic Bar. Erholung finden Sie im SPA mit Sauna, Innenpool und Massagen.

Reiseablauf :

Reiseablauf

Freitag, 25. Oktober

Anreise (für Gäste aus Österreich Linienflug Wien/Hamburg mit AUSTRIAN AIRLINES – ab Wien 12.45 Uhr/an Hamburg 14.20 Uhr). Auf der Fahrt zum Hotel gewinnen Sie bei einer Panoramarundfahrt erste Eindrücke der Hansestadt. Zimmerbezug, Freizeit. Abends laden wir zu einem Begrüßungsessen in einem exzellenten Restaurant.

Samstag, 26. Oktober

Ausflug (mit Mittagessen) nach Celle in Niedersachsen. Celle mit seiner wunderbar erhaltenen Altstadt und dem Schloss ist eine wahre Perle. Faszinierende Geschichte, wie die Verbindung zum englischen Königshaus oder die tragische Geschichte der dänischen Königin, trifft auf das größte Fachwerkensemble Europas. Hauptattraktionen sind das alte Rathaus, 1292 entstanden, das Renaissanceschloss der Welfen, welches das älteste, heute noch bespielte Barocktheater Deutschlands beherbergt, die Synagoge und die Stadtkirche St. Marien, Grabeskirche der Königin Caroline Mathilde von Dänemark und der Celler Herzöge. Nach einem feinen Mittagessen erfolgt die Rückfahrt durch die Lüneburger Heide nach Hamburg.

Um 19.00 Uhr im Opernhaus: DON GIOVANNI von Wolfgang A. Mozart

Dirigent: Adam Fischer; Regie/Bühnenbild: Jan Bosse/Stéphane Laimé

Mit Andrè Schuen, Julia Kleiter, Federica Lombardi, Kyle Ketelsen, Dovlet Nurgeldiyev, Anna Lucia Richter, Alexander Roslavets, Alexander Tsymbalyuk,…

Sonntag, 27. Oktober

Am Vormittag laden wir zu einer Musikertour durch Hamburg. Die Stadt besitzt eine einzigartige Musiktradition, bedeutende Komponisten haben hier gewirkt oder wurden hier geboren. Im Orchester der Oper am Gänsemarkt, wo auch seine erste Oper „Almira“ 1705 uraufgeführt wurde, spielte Händel Violine und Johann Adolf Hasse trat hier als Tenor auf. Georg Philipp Telemann prägte als Musikdirektor der fünf Hamburger Hauptkirchen rund 45 Jahre das Hamburger Musikleben. Auch Carl Philipp Emanuel Bach, der berühmteste Sohn vom Komponisten Johann Sebastian Bach, hat in Hamburg seine musikalischen Spuren hinterlassen. Felix Mendelssohn Bartholdy und Johannes Brahms, dem ein eigenes Museum gewidmet ist, wurden in Hamburg geboren. Gustav Mahler war von 1891-1897 Chefdirigent („Erster Kapellmeister“) am Stadttheater in der Dammtorstraße und konzertierte 1908 in der gerade neu erbauten Musikhalle (Laeiszhalle). Mittags Rückankunft im Hotel.

Um 16.00 Uhr im Großen Saal der Elbphilharmonie: Philharmonisches Konzert

Philharmonisches Staatsorchester Hamburg; Dirigent: Kent Nagano; Nobuyuki Tsujii – Klavier

Musikalisches Programm:   

 Ludwig van Beethoven – Leonoren Ouvertüre Nr. 3 op. 72a
Franz Liszt – Konzert für Klavier und Orchester Nr. 1 Es-Dur S 124
Gustav Mahler – Symphonie Nr. 5 cis-Moll

Montag, 28. Oktober

Am Vormittag laden wir zu einer Schifffahrt. Es geht von der Alster auf den ehemaligen Versorgungswegen durch die Speicherstadt, zur Hafencity und wieder zurück. Auf dieser zweistündigen Fleetfahrt sehen Sie, wo der Ursprung des Hafens einst lag, und erfahren alles Wissenswerte zum Alster-See, den Kontorhäusern und dem Weltkulturerbe der UNESCO, der Speicherstadt mit den alten Lagerspeichern. Anschließend Transfer zum Flughafen, Abreise (für Gäste aus Österreich Linienflug Hamburg/Wien mit AUSTRIAN AIRLINES – ab Hamburg 15.10 Uhr/an Wien 16.40 Uhr).

Unsere Leistungen:

Unsere Leistungen

  • 3 Nächtigungen inkl. Buffetfrühstück, MwSt. und Citytax (Deluxe Zimmer)
  • Flughafentransfers in Hamburg zu den angegebenen Flugzeiten sowie Transfers zu/von den musikalischen Veranstaltungen
  • Konzertkarte der besten Kategorie
  • Opernkarte im Parkett
  • Ausflug, Rundfahrten, Führungen und Besichtigungen lt. Programm mit eigenem Bus und fachkundigem Reiseleiter
  • Historische Fleetfahrt per Schiff
  • 1 x Abendessen und 1 x Mittagessen inkl. Getränke (Wein oder Bier, Wasser, Kaffee) in ausgewählten Restaurants
  • Alle Eintrittsgebühren
  • Reisebetreuung vor Ort

Preise pro Person (ohne Anreise):

Preise

Im Doppelzimmer (ohne Anreise)  € 1.440,–
Zuschlag Doppelzimmer zur Einzelbenützung (Superior Zimmer) €    210,–
Zimmer mit Alsterblick auf Anfrage!  
Linienflug ab/bis Wien auf Anfrage!  

zum Kontaktformular>>