14. November – 18. November 2019

PDF zum Ausdrucken

 Premiere „LA BOHÈME“ im Opernhaus von Rijeka

Dobro Došli – Herzlich willkommen in Istrien! Die größte Halbinsel der Adria, welche hauptsächlich zu Kroatien gehört, bezaubert durch ihren Facettenreichtum. Malerische Fischerorte, schroffe Karstlandschaften und fjordähnliche Küsten wechseln einander ab. Neben dem kulturellen Erbe, das sich in ehemaligen, römischen Siedlungen wie in Poreč, venezianischen Bauten an der Küste oder herrschaftlichen Villen aus der k & k Monarchie in Opatija manifestiert, zählt die Region zu den bevorzugten Reisezielen von Feinschmeckern. Hervorragende Rot- und Weißweine, Fisch und Scampi aus der Kvarner Bucht, Olivenöl, Rohschinken, Käse aus Pag und nicht zu vergessen: Trüffel. In den Wäldern auf den Bergen bei Livade im Mirnatal findet man die weiße und schwarze Edelknolle, welche sich hinsichtlich Qualität mit den Trüffeln im Piemont und Perigord messen kann. Ohrenschmaus und Gaumenfreuden – eine Puccini Oper in Rijeka und das Trüffelfest in Livade – ist das Motto dieser Reise.

Ihr Hotel:

Hotel

Milenij***** (Opatija)

Das luxuriöse Hotel im Liberty Stil verbindet historische Tradition mit modernem Design und zeitgenössischem Dekor. Es liegt direkt am Meer im Zentrum Opatijas, vom schönen St. Jacobs-Park umrahmt. Die 99 Zimmer und Suiten, teils mit Meerblick, verfügen über Klimaanlage, Bad/WC mit Wanne bzw. Dusche, Bademantel, Fön und Hausschuhe, Safe, Minibar, SAT-TV und W-LAN. Das 650 m² große SPA bietet verschiedene Massagen und Schönheitsanwendungen, Sauna, Dampfbad sowie Innen- und Außenpool. Im Restaurant Argonauti werden Gäste mit mediterranen Gerichten und frischen Fisch aus der Kvarner Bucht verwöhnt, das Café Wagner im Wiener Stil serviert hausgemachte Kuchen und handgemachte Pralinen. Die Bar ist der ideale Ort, um den Abend bei Klaviermusik ausklingen zu lassen.

Reiseablauf:

Reiseablauf

Donnerstag, 14. November

Busfahrt von Wien über Graz nach Opatija. Am späten Nachmittag Ankunft beim Hotel in Opatija, Welcome Drink, Zimmerbezug. Abends verwöhnen wir Sie beim Begrüßungsessen mit frischem Fisch und Meeresfrüchten.

Freitag, 15. November

Ausflug nach Poreč und Rovinj mit Mittagessen. Poreč ist eine bedeutende Hafenstadt an der Westküste, die bereits zu Römerzeiten existierte. Bei einem Rundgang durch die Altstadt promenieren wir über den Decumanus, die ehemalige Hauptstraße des römischen Parentiums, zum Marafor-Platz, dem Forum mit Resten eines Neptuntempels, und besichtigen die frühbyzantinische Euphrasius-Basilika. Mit ihren goldglänzenden Mosaiken aus dem 6. Jh. ist sie das bedeutendste Erbe sakraler Kunst in Istrien und zählt seit 1997 zum UNESCO Weltkulturerbe. Nach dem Mittagessen Fahrt nach Rovinj. Weithin sichtbar beherrscht der Campanile der Kirche der Hl. Euphemia die Silhouette der Altstadt, die malerisch auf einem vom Meer umspülten Landsporn liegt. Weitere Sehenswürdigkeiten sind: Taufkirche der Hl. Dreifaltigkeit, Franziskanerkloster, Überreste der alten Stadtmauern, die Rovinj seit dem 7. Jh. vor Angriffen geschützt haben, das Theater Antonio Gandusio, Stadtuhr und Stadtpalast. Abends Rückkehr nach Opatija.

Samstag, 16. November

Busfahrt ins nahe gelegene Rijeka, wo wir die Altstadt besichtigen: Korzo – Flanierstraße im Zentrum, Uhrturm, altes Rathaus, römisches Stadttor, die barocke Kathedrale des Hl. Vitus und das Theater „Ivan Zajc“. Danach besuchen wir die oberhalb der Stadt gelegene Festung und die Wallfahrtskirche der Muttergottes von Trsat, wo sich die tief verehrte Marienikone aus dem 14. Jh. befindet. Nach einer Brotzeit mit Schinken, Käse, Wein und anderen istrischen Spezialitäten fahren wir zum Hotel zurück, Freizeit.

Abends im Nationaltheater von Rijeka: Premiere LA BOHÈME von Giacomo Puccini

Dirigent: Ville Matvejeff; Regie: Fabrizio Melano

Mit Anamaria Knego, Vanja Zelčič, Aljaž Farazin, Robert Kolar, Kevin Greenlaw,…

Sonntag, 17. November

Ausflug nach Motovun und zum Trüffelfest in Livade. Motovun liegt im Landesinneren auf einem steilen Hügel über dem Mirna Fluss. Die venezianische Herrschaft gab der Stadt ihr architektonisches Gepräge. Sehenswert ist der Hauptplatz mit dem Gebäudeensemble aus dem 14. bis 17. Jh., Wehrturm, Stephanskirche mit freistehendem Glockenturm im Palladio Stil, ein von einem Stadtwappen gezierter Brunnen mit Zisterne und Kommunalpalast. In mehreren Geschäften werden Spezialitäten aus Istrien feilgeboten. Nach der Stadtbesichtigung fahren wir zum Restaurant „Zigante“ in Livade. Der Besitzer hat sich mit dem Fund der größten weißen Trüffel im Guinness-Buch der Rekorde verewigt. Hier wird uns gezeigt, wie eine Trüffelsuche abläuft. Bevor wir uns zum Mittagessen mit Gerichten auf Basis der edlen Knolle niederlassen, haben Sie auf der Trüffelmesse die Möglichkeit lokale Produkte zu erstehen. Anschließend Rückfahrt nach Opatija.

Montag, 18. November

Am Vormittag können Sie einen Spaziergang entlang der Uferpromenade, vorbei an dekorativen Gründerzeitfassaden ehrwürdiger Hotels und Villen, machen. Es bieten sich herrliche Blicke in üppige Gärten und über das blau schimmernde Meer bis zur Insel Cres. Mittags Busfahrt über Graz nach Wien, wo wir um ca. 19.00 Uhr ankommen werden.

Unsere Leistungen:

Unsere Leistungen

  • 4 Nächtigungen inkl. Buffetfrühstück, Service und Kurtaxe (Deluxe Zimmer mit Meerblick)
  • Busfahrt Wien/Opatija/Wien mit eigenem Komfortbus
  • Opernkarte der besten Kategorie im Parkett
  • Transfer zu/von der Opernvorstellung in Rijeka
  • Ausflüge, Rundfahrten, Führungen und Besichtigungen laut Programm mit deutschsprachigem Reiseleiter
  • 1 x Abendessen und 2 x Mittagessen inkl. Getränke (Wein bzw. Bier, Wasser, Kaffee) in ausgewählten Restaurants
  • Mehrgängiges Trüffelmenü inkl. korrespondierender Weine, Wasser, Kaffee im Restaurant „Zigante“
  • Demonstration der Trüffelsuche im Wald von Motovun
  • Alle Eintrittsgebühren
  • Dokumentationsmappe über das Reiseziel
  • Reisebetreuung ab/bis Wien

Preise pro Person:

Preise

Im Doppelzimmer  € 1.430,–
Zuschlag Doppelzimmer zur Einzelbenützung (Superior Zimmer mit Meerblick €    240,–

zum Kontaktformular>>