21. September – 25. September 2022

PDF zum Ausdrucken

„LA FORZA DEL DESTINO” und „MESSA DA REQUEIM“ im Teatro Regio, „IL TROVATORE“ im Teatro Magnani in Fidenza

Durch die geografische Lage ist die Emilia Romagna eine der vielseitigsten Regionen Italiens. Eine Fülle von Kunstschätzen bieten neben der Provinzhauptstadt Bologna Ravenna, Ferrara und Modena, dessen Teile der Altstadt zum UNESCO Weltkulturerbe ernannt wurden ebenso wie die Stadt Parma, der 2020 und 2021 der Titel italienische Kulturhauptstadt verliehen wurde. Das zu Ehren des Komponisten Giuseppe Verdi 1989 gegründete Opernfestival findet dieses Jahr vom 22. September bis zum 16. Oktober statt. Musikalisch verwöhnen wir Sie mit zwei Premieren: „Die Macht des Schicksals“ mit Liudmyla Monastyrska und Gregory Kunde sowie „Der Troubadour“  im Teatro Girolamo Magnani von Fidenza. In der „Messa da Requiem“ treten ebenfalls namhafte Interpreten wie Marina Rebeka auf.

Ihr Hotel:

Hotel

Palace Maria Luigia****

Das elegante Stadthotel wurde 2017 renoviert und liegt unmittelbar im historischen Zentrum, nur wenige Schritte von Palazzo Pilotta und Opernhaus entfernt. Feinster graufarbener Marmor schmückt Halle und Bar, welche mit Blick auf den kleinen Garten zum Entspannen einladen. Alle 101 Zimmer und Suiten sind geschmackvoll eingerichtet und verfügen über Bad/WC mit Fön und Kosmetikspiegel, Minibar, Safe, SAT-TV mit Flachbildschirm und Internetzugang. Im Restaurant “Maxim´s” können Sie traditionelle Küche der Region genießen und an der Bar D’Aiglon sich zum Kaffee oder Aperitif treffen.

Palace Maria Luigia****

Reiseablauf:

Reiseablauf

Mittwoch, 21. September

Anreise (für Gäste aus Österreich Linienflug Wien/Bologna mit AUSTRIAN AIRLINES – ab Wien 08.30 Uhr/an Bologna 09.45 Uhr). Busfahrt nach Parma zum Hotel. Nach dem Mittagessen mit Spezialitäten der regionalen Küche unternehmen wir einen Stadtrundgang in Parma: Wir besuchen das Benediktinerkloster San Giovanni Evangelista mit den berühmten Fresken von Correggio und Parmigianino, den Dom mit dem Hochrelief von Benedetto Antelami und das mit Skulpturen reich verzierte Baptisterium, ebenfalls von Antelami gebaut. Der restliche Abend zur freien Verfügung.

 

Donnerstag, 22. September

Ausflug nach Reggio Emilia mit Mittagessen. Bei einem Stadtrundgang sehen wir das Rathaus mit der italienischen Staatsfahne, der Tricolore, den Dom mit der unvollendeten Renaissance-Fassade, das überdachte Gässchen „Broletto“, welches zur stimmungsvollen Piazza San Prospero mit der gleichnamigen Basilika führt und die barocke Wallfahrtskirche Beata Vergine della Ghiara, deren Inneres reich an Fresken ist. Nach dem Mittagessen Rückkehr nach Parma.

Um 20.00 Uhr im Teatro Regio: LA FORZA DEL DESTINO von Giuseppe Verdi

Dirigent: Roberto Abbado; Regie/Bühnenbild/Kostüme: Yannis Kokkos

Mit Liudmyla Monastyrska, Gregory Kunde, Enkhbat Amartuvshin, Marko Mimica, Roberto De Candia, Annalisa Stroppa,…

 

Freitag, 23. September

Ausflug „Auf den Spuren von Giuseppe Verdi” nach Roncole, Busseto und Sant´Agata mit Mittagessen. Verdis Melodien begleiten uns auf der Fahrt nach Roncole, wo das bescheidene Geburtshaus, in dem der Maestro seine frühe Kindheit verlebte, liegt. Unweit des Geburtshauses befindet sich die Kirche, wo er sich vor den österreichisch-russischen Truppen 1814 im Dachgestühl verstecken musste und als Achtjähriger erstmals auf der Orgel spielte. Die Stadt Busseto gedenkt noch heute ihres großen Sohnes mit dem Palazzo Orlandi, der Casa Barezzi, ein Name, der eng mit Verdis Werdegang verbunden ist, und dem Teatro Verdi. Bereits zu Wohlstand gekommen, kaufte Giuseppe Verdi das Landgut Sant’Agata, das er mit seiner zweiten Frau Giuseppina Strepponi bewohnte. Hier schuf er neben landwirtschaftlichen Aktivitäten Meisterwerke wie „Simone Boccanegra“, „Die Macht des Schicksals“, „Otello“, „Aida“, „Falstaff“ und „Ein Maskenball“. Dank Originalmöbel und Handschriften hängt der Geist des Maestros quasi noch in der Luft. Nach dem Mittagessen in einer typischen Trattoria Rückfahrt nach Parma, freier Abend.

Fakultativ um 20.00 Uhr im Teatro Regio: MESSA DA REQUIEM von Giuseppe Verdi

Dirigent: Michele Mariotti, Orchestra Sinfonica Nazionale della Rai

Mit Marina Rebeka, Varduhi Abrahamyan, Stefan Pop, Riccardo Zanellato

 

Samstag, 24. September

Der Vormittag steht für eigene Unternehmungen zur Verfügung. (Tipp: Besuchen Sie das Teatro Farnese, 1618 anlässlich eines Medici-Besuchs errichtet, oder das Toscanini Museum, das in seinem Geburtshaus untergebracht ist.) Nachmittags Fahrt nach Fidenza. Die zur Provinz Parma gehörende Gemeinde wurde in römischer Zeit als Fidentia an der Via Aemilia gegründet. Die Pilger nutzten im Mittelalter die Stadt als Zwischenstation auf dem Weg nach Rom entlang der berühmten Via Francigena. Wir besichtigen die aus dem 12. Jhd. stammende Kathedrale, die dem Märtyrer San Donnino geweiht ist. Der Bau wird Benedetto Antelami zugeschrieben und die Fassade mit ihren zwei Türmen und den drei Portalen gelten als wichtiges Werk der emilianischen Romanik. Nach der Führung kehren wir zu einem leichten Abendessen ein.

Um 20.00 Uhr im Teatro Girolamo Magnani: IL TROVATORE von Giuseppe Verdi

Dirigent: Sebastiano Rolli; Regie/Bühnenbild: Elisabetta Courir/Marco Rossi

Mit Angelo Villari, Silvia Dalla Benetta, Rossana Rinaldi, Simon Mechlinski,…

 

Sonntag, 25. September

Ausflug nach Modena mit Mittagessen. Wir besuchen zunächst das Pavarotti Museum, welches nach dem Tod des Startenors in seiner ehemaligen Villa eingerichtet wurde. Nach dem Mittagessen machen wir einen Stadtrundgang: Piazza Grande mit dem romanischen Dom, ab 1099 von Mathilde von Canossa zu Ehren des Stadtpatrons St. Geminiano erbaut, Glockenturm, Palazzo Comunale (Rathaus), Herzogspalast, Stammsitz des Fürstengeschlechts der Este, Opernhaus, welches dem berühmtesten Sohn der Stadt, Luciano Pavarotti, gewidmet ist. Transfer zum Flughafen, Abreise (für Gäste aus Österreich Linienflug Bologna/Wien mit AUSTRIAN AIRLINES – ab Bologna 19.35 Uhr/an Wien 20.50 Uhr).

Unsere Leistungen:

Unsere Leistungen

  • 4 Nächtigungen inkl. Buffetfrühstück, Service, Taxen (Deluxe Zimmer)
  • Transfers Flughafen Bologna/Parma/Bologna zu den angegebenen Flugzeiten
  • Opernkarten der besten Kategorie im Parkett
  • Ausflüge, Stadtrundgänge, Führungen und Besichtigungen lt. Programm mit eigenem Bus und deutschsprechendem Reiseleiter
  • 4 x Mittagessen und 1 x Abendessen inkl. Getränke (Wein, Wasser, Kaffee) in ausgewählten Restaurants
  • Alle Eintrittsgebühren
  • Reiseführer über die Emilia Romagna
  • Reisebetreuung ab/bis Wien

Preise pro Person:

Preise

Im Doppelzimmer (ohne Anreise) € 2.140,–
   
Zuschlag Doppelzimmer zur Einzelbenützung (Superior Zimmer € 220,–
   
Linienflug ab/bis Wien inkl. Flugtaxen, Sicherheits- und Ticketgebühren ab € 320,–
   
Zuschlag Junior Suite zur Doppelbelegung für 4 Nächte pro Zimmer € 200,–
   
Karte der besten Kategorie im Parkett für „Messa da Requiem“ am 23.09.
€ 200,–

zum Kontaktformular>>