26. September – 3. Oktober 2019

PDF zum Ausdrucken

„HAMLET“ im Opernhaus von Nantes

Die steife Meeresbrise fühlen, stolze Burgen erobern und der Geschichte prachtvoller Herrenhäuser lauschen, die Geheimnisse der beeindruckenden Megalithfelder entschlüsseln und die mystischen Legenden dieser zauberhaften Region Frankreichs entdecken: Die Bretagne mit ihren vielen lebendigen Traditionen ist äußerst vielfältig. Die Reise führt von Nantes, der zeitweiligen Hauptstadt der historischen Bretagne, wo die Grande Opéra „Hamlet“ von Ambroise Thomas gespielt wird, zu den Salzgärten von Guérande und Steinreihen in Carnac an der Südküste, und weiter in den Norden zum „Korsarennest“ St. Malo, der rosa Granitküste sowie dem berühmten Klosterberg Mont-St-Michel. Leben wie Gott in Frankreich in ungezähmter, herrlicher Natur ist unsere Devise.

Ihre Hotels:

Ihre Hotels

Château des Tourelles**** (Pornichet 26. – 29.09.)

Das Wellness Hotel Relais Thalasso & Spa liegt in der Bucht von La Baule. An das Schloss mit Garten, dessen Grundsteinlegung 1860 erfolgte, wurden zwei moderne Flügel angebaut, wo sich die Wellnesseinrichtungen samt beheizten Meerwasserpool und die 105 Zimmer und Suiten befinden. Die Mehrzahl davon hat einen Balkon und ist mit Bad oder Dusche, Fön, Bademantel, Safe, Minibar, Kaffee/Teekocher, SAT-TV mit Flachbildschirm und WLAN ausgestattet. Im Restaurant mit Terrasse und Blick zum Meer wird leichte, kreative Küche in mediterraner Ausrichtung serviert. In der trendigen Bar können Sie einen Aperitif oder Schlummertrunk genießen.

Grand Hotel des Thermes***** (St. Malo 29.09. – 03.10.)

Das Hotel, ein prachtvoller Bau am Meer im Belle Epoque Stil aus dem Ende des 19. Jh.s, verwöhnt Gäste mit diskreten Luxus und ausgezeichneten Service. Die 174 Zimmer sind klassisch modern eingerichtet und verfügen über Bad/WC, Fön, Bademantel, Pantoffel, Safe, Minibar, Kabel/SAT-TV, Flachbildschirm, Radio und Internetzugang. Im SPA mit Hallenbad, Sauna und Hammam werden Sie verwöhnt. Entdecken Sie raffinierte, bretonische Gerichte in den drei Restaurants des Hotels.

Reiseablauf:

Reiseablauf

Donnerstag, 26. September

Anreise (für Gäste aus Österreich Linienflug Wien/Nantes via Amsterdam mit KLM – ab Wien 06.55 Uhr/an Nantes 11.30 Uhr). Stadtbesichtigung von Nantes. Nach einem guten Mittagessen erkunden wir die Sehenswürdigkeiten der alten Hauptstadt der Bretagne an der Loire: Das Schloss, wo seit dem 13. Jh. die Herzöge der Bretagne residierten, die Hochzeit von Ludwig XII. mit der Herzogin Anne de Bretagne stattfand und auch das für Europas Geschichte so bedeutsame Edikt von Nantes unterzeichnet wurde, sowie die Altstadt mit der Kathedrale St-Pierre-et-St-Paul. Danach Weiterfahrt zum Hotel an der Atlantikküste, Unterbringung, freier Abend.

Freitag, 27. September

Ausflug (mit Mittagessen) nach Vannes, Locmariaquer und Carnac. Vannes beeindruckt durch seine malerische Altstadt. Am Hauptplatz, wo im Mittelalter Ritterturniere ausgetragen wurden, finden Sie Fachwerkhäuser neben gediegenen Adelspalästen. In der spätgotischen Kathedrale St-Pierre befinden sich die Reliquien des hl. Vinzenz. Nach dem Mittagessen Weiterfahrt nach Locmariaquer – ein Ort auf einer Halbinsel mit vielen Monumenten aus der Epoche der Megalithkulturen. Auch die unzähligen Steinreihen und Menhire von Carnac behalten bis heute ihr Geheimnis, welchem Zweck sie dienten. Abends Rückkehr zum Hotel.

Samstag, 28. September

Ausflug (mit Mittagessen) nach Guérande. Die kleine Gemeinde, bekannt für ihren mittelalterlichen Stadtkern, ist mit dem Salz, welches seit über 1000 Jahre abgebaut wird, groß geworden. Wir besichtigen die romanisch-gotische Kirche St-Aubin. Nach dem Mittagessen Rückfahrt zum Hotel.

Um 18.00 Uhr im Opernhaus Nantes: HAMLET von Ambroise Thomas

Dirigent: Pierre Dumoussaud; Regie/Bühnenbild: Frank van Laecke/Philippe Miesch

Mit Charles Rice/Kevin Greenlaw, Marianne Lambert/Marie-Eve Munger, Philippe Rouillon,…

Sonntag, 29. September

Nach dem Frühstück Busfahrt (mit Mittagessen) nach St. Malo. Ersten Halt machen wir in Josselin. Die Geschichte der an den Ufern des Oust gelegenen Stadt ist eng mit der ihres Schlosses verknüpft. Der Bau ist ein interessantes Zeugnis der Feudalarchitektur und der Renaissance. Im 11. Jh. gegründet, wird es noch heute von Nachkommen der bretonischen Adelsfamilie Rohan bewohnt. Schmale Gassen, gesäumt von farbenfrohen Fachwerkhäusern um die Prioriatskirche Sainte-Croix und die Basilika, schlängeln sich durch die Altstadt. Mittagessen. Ankunft Saint Malo ca. 18.00 Uhr, Zimmerbezug.

Montag, 30. September

Ausflug (mit Mittagessen) nach Dinan, Dinard und Bootsfahrt. Dinan zählt zu den schönsten mittelalterlichen Städtchen der Bretagne. Es liegt auf einem Plateau über dem Fluss Rance und ist von einem komplett erhaltenen Mauerring umgeben. Die Fachwerkhäuser mit ihren Spitzgiebeln zeugen vom vergangenen Reichtum. Das Hôtel de Kératry beherbergt das Harfenmuseum (Führung mit Konzert). Im noblen Badeort Dinard wird ein Mittagessen mit Meeresspezialitäten serviert. Danach Bootsfahrt nach Saint Malo und Stadtrundgang. Der bedeutende Hafen an der Nordküste gelangte durch Fischfang und Handel (auch Seeräuberfahrten, Schleichhandel und Sklavenhandel) im 16. Jh. zu Wohlstand. Flanieren und genießen Sie die Atmosphäre! Der Abend steht zur freien Verfügung.

Dienstag, 1. Oktober

Ausflug (mit Mittagessen) nach Combourg und zum Mont-Saint-Michel. Combourg bleibt eng verbunden mit dem berühmten Dichter François René de Châteaubriands, der im Schloss seine Jugendzeit verbrachte. Vor der Besichtigung von Mont-Saint-Michel, des legendären „Wunder des Abendlands“, stärken wir uns bei einem Mittagessen. Auf einem kreisrunden Granitkegel in der Bucht von Mont-Saint-Michel liegt auf einer Höhe von 157 m die zum UNESCO Weltkulturerbe zählende Klosterburg. In Cancale verkosten wir die hervorragenden Austern, bevor es zum Hotel zurückgeht. Abend frei.

Mittwoch, 2. Oktober

Ausflug zur rosa Granitküste. In Tréguier Besuch der Kathedrale mit dem Grabmal des Heiligen Yves, Schutzheiliger der Richter und Rechtsanwälte. Mittagessen in Lannion, bezaubernd am Mündungstrichter des Léguer gelegen. Anschließend Besichtigung der Ruine des Klosters von Beauport in der Nähe von Paimpol. Es wurde vom Premontaner-Orden im Jahre 1202 gegründet und war Ausgangspunkt für die Pilgerschaft nach Santiago de Compostela.

Donnerstag, 3. Oktober

Busfahrt über Rennes zum Flughafen in Nantes. Nach kurzer Fahrt erreichen wir die Universitätsstadt Rennes. Rund um die beiden Königsplätze, Parlamentsplatz und Rathausplatz, wechseln sich Fachwerk und Renaissance-Stil ab. Nach einem Spaziergang und Mittagsimbiss Fahrt zum Flughafen in Nantes, Abreise (für Gäste aus Österreich Linienflug Nantes/Wien via Amsterdam mit KLM – ab Nantes 17.10 Uhr/an Wien 22.15 Uhr).

Unsere Leistungen:

Unsere Leistungen

  • 7 Nächtigungen inkl. Buffetfrühstück, Service, Taxen
  • Koffergeld in den Hotels bei An- und Abreise
  • Sehr gute Opernkarte
  • Privates Harfenkonzert in Dinan
  • Rundreise ab/bis Flughafen Nantes mit allen Ausflügen, Rundfahrten, Führungen und Besichtigungen lt. Programm mit eigenem Bus und deutschsprachiger Reiseleiterin
  • Transfers zu/von der Opernaufführung in Nantes
  • Bootsfahrt Dinard/Saint Malo
  • 7 x Mittagessen lt. Reiseablauf inkl. Getränke (Wein, Wasser, Kaffee)
  • Mittagsimbiss in Rennes, Austernverkostung in Cancale
  • Alle Eintrittsgebühren
  • Reisebetreuung ab/bis Flughafen Nantes

Preise pro Person:

Preise

Im Doppelzimmer (ohne Anreise) € 2.920,–
Zuschlag Doppelzimmer zur  Einzelbenützung €    490,–
Linienflug ab/bis Wien inkl. Flugtaxen, Sicherheits- und Ticketgebühren ab  €    395,–
Zimmer mit Meerblick auf Anfrage!  

zum Kontaktformular>>